MALA

Egal ob als energiebringendes Schmuckstück oder als Werkzeug zur Meditation. Du entscheidest welche Bedeutung deine Malakette für dich haben soll.

 

Deine Mala kann dir helfen deine positiven Intentionen mit dir zu tragen und bei der Meditation einen Fokus zu finden. 

 

Nächster Termin: SONNtag, 25. August 2019, 17 - 19:30 Uhr*

Erfahre die Grundlagen zur Bedeutung und Tradition der hinduistisch, buddhistischen Gebetskette und wie sie in unseren heutigen, modernen Lifestyle passt.

Bastle unter Anleitung deine eigene Mala, wobei du aus unterschiedlich, farbigen Holzperlen und Quasten wählen kannst.

Lerne wie Mantras in den verschiedenen Religionen vorkommen und wie du unabhängig von deiner religiösen Einstellung dein eigenes Mantra erstellen kannst. Anschließend rezitiere das erste Mal dein ganz persönliches Mantra mit deiner Mala.

Spüre welche Wirkung das Rezitieren der Mantren in der Gruppe und im Stillen auf dich hat.

Wir starten in den Workshop mit einer kurzen, geführten Meditation und schließen den Tag auch mit einer gemeinsamen Meditation ab.

Nächster Termin:

Sonntag, 25. August 2019, 17 - 19:30 Uhr*
Im Yoga Hub Studio
Greifswalder Straße 8
10405 Berlin

Dauer:

2,5h

Kosten:

10 € Materialkosten und Workshop auf Spendenbasis, basierend auf Vertrauen.

*Der Kurs findet ab vier Teilnehmern/innen statt.

Was ist eine Mala?

Eine Mala ist eine Kette mit 108 Perlen und wird im Buddhismus und Hinduismus zum Rezitieren von Mantren genutzt. Wie auch der Rosenkranz wird sie zum Zählen der Wiederholungen verwendet. Ist die Mala traditionell eine Gebetskette, wird sie in der heutigen Zeit auch als modisches Accessoire getragen. Malas sind eine großartige Möglichkeit zum Weiterentwickeln und unterstützen der eigenen Meditationspraxis. Dabei ist es völlig unbedeutend ob du an eine Religion glaubst. Denn jeder von uns hat persönliche Intentionen, die er formulieren kann und denen er seinen Glauben schenkt. Das wiederholte Aussprechen stärkt uns, erzeugt Wohlbefinden und beruhigt uns. Wir können unsere ständig Gedankenstrom bändigen und einfach mal im Moment verweilen. Das Rezitieren und Chanting von Mantren hat auf mich immer eine ganz besondere Bedeutung. Ähnlich wie mit meinem Lieblingspowersong oder Kuschelliedern, können die Mantren mich aufmuntern und voller Energie durch meine alltäglichen Aufgaben begleiten oder in eine emotionale, sowie dankbare Stimmung versetzen.

Probiere es doch einfach mal aus!  Vielleicht hast du sogar schon dein persönliches Mantra gefunden?
Ein einfaches aber dennoch kraftvolles Mantra ist:

AHAM PREMA – Ich bin Liebe